German 7

Download Agrarunternehmensrecht: Der landwirtschaftliche Betrieb im by Jürgen H. von Both, Freiherr von Maercken zu Geerath (auth.) PDF

By Jürgen H. von Both, Freiherr von Maercken zu Geerath (auth.)

ISBN-10: 3540672354

ISBN-13: 9783540672357

Der anhaltende Strukturwandel in der Landwirtschaft hat insbesondere in dem vergangenen Jahrzehnt zu einer Veränderung des agrarpolitischen Leitbildes geführt. Der bäuerliche Familienbetrieb wird unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten seine Bedeutung zunehmend verlieren. Dagegen wird das leistungs- und wettbewerbsfähige Unternehmen im ländlichen Raum in den Mittelpunkt der zukünftien Agrarpolitik von Nationalstaaten und Europäischer Gemeinschaft treten. Diese Entwicklung wird durch die haushaltspolitischen Zwänge sowie den handelspolitischen Druck im Rahmen der WTO noch verstärkt. Vor diesem Hintergrund überprüft der Autor, ob das nach wie vor zur Anwendung kommende Agrarsonderrecht obsolet geworden oder aufgrund seiner Übereinstimmung mit dem für die Unternehmen der übrigen Wirtschaftsbereiche geltenden Recht durch diese zu ersetzen ist.

Show description

Read or Download Agrarunternehmensrecht: Der landwirtschaftliche Betrieb im Spannungsfeld zwischen allgemeinem Gesellschaftsrecht und Agrarsonderrecht PDF

Similar german_7 books

Kristallisation in der industriellen Praxis

Content material: bankruptcy 1 Ubersicht über die behandelten Themen (pages 1–15): Dipl. Ing. Günter HofmannChapter 2 Gleichgewichtsdiagramme für die Kristallisation aus Lösungen und Schmelzen (pages 17–61): Dr. H. Scherzberg, Dipl. Phys. J. Bach and Dipl. Ing. R. SchmitzChapter three Grundlagen der Kristallisation (pages 63–99): Dr.

Ein Kapitalmarktmodell unter Ambiguität

Eine Vielzahl experimenteller Studien hat gezeigt, daß Entscheider systematisch gegen die Verhaltenshypothese des Erwartungsnutzenmodells verstoßen. Die Maximierung des erwarteten Nutzens stellt aber die Standardannahme bezüglich der Präferenzen von Investoren bei der Ableitung von Kapitalmarktmodellen dar.

Über das Denken und seine Beziehung zur Anschauung: Erster Teil: Über den Funktionalen Zusammenhang zwischen auslösendem Erlebnis und Enderlebnis bei elementaren Prozessen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Projektmanagement – treffend verpackt: Über 800 Zitate ausgewählter Persönlichkeiten

Sie wollen Ihre Botschaft auf den Punkt bringen? Ihnen fehlt noch eine gelungene Einleitung für die Kick-Off-Veranstaltung Ihres Projekts? Sie möchten die Meilensteine eines Projekts mit einem griffigen Bonmot kommunizieren? Mit diesem Buch sind Sie immer intestine gerüstet. Ausgewählte Zitate von zahlreichen Persönlichkeiten aus administration, Wissenschaft, Literatur und Politik helfen Ihnen, Ihre Gedanken auf den Punkt zu bringen.

Extra resources for Agrarunternehmensrecht: Der landwirtschaftliche Betrieb im Spannungsfeld zwischen allgemeinem Gesellschaftsrecht und Agrarsonderrecht

Example text

52ff. 53 Kluge, Bd. 1, S. 156f. 49 I. 54 Auf der Landwirtschaftskonferenz der sechs Mitgliedstaaten, die irn Juli 1958 in Stresa stattfand, wurden die Leitlinien fUr eine Gemeinsame Agrarpolitik festgelegt. 55 Als Ziele dieser Politik wurden -entsprechend Art. 39 des EWGVertrages (jetzt Art. 33 EG)- eine gemeinsame Organisation der Agrarmlirkte, eine einheitliche Preispolitik sowie die Schaffung von Gemeinschaftsfonds definiert. Die gemeinsame Marktorganisation sollte vor allem durch die Schaffung eines Systems von Marktordnungen fUr den europliischen Markt realisiert werden, wie sie in der Bundesrepublik Deutschland bereits bestanden.

35ff. Teil: Betrieblicher Strukturwandel zwischen 1945 und 1998 lich betriebene Kollektivierung sowie in einer weiteren Phase mit Beginn der 60er Jahre die Industrialisierung der Landwirtschaft. A Die Entwicklung zwischen 1945 und 1949 Mit der Bodenrefonn in der SBZ wurde jeder Gro6grundbesitz mit einer Betriebsflache von mehr als 100 Hektar einschlie6lich des darauf befmdlichen landwirtschaftlichen Vennogens entschiidigungslos enteignet. Auch Boden und Inventar von "Kriegsverbrechem und Nazigro6en" wurde auf diese Weise enteignet.

1ff. 67 Kluge, S. 76; Kroeschell, Uberbetriebliche Zusammenarbeit in der Landwirtschaft als Problem des Gesellschaftsrechts, S. 19; Jungehalsing, S. 13, 16. 68 Zu den in den Ubrigen Mitgliedstaaten der EWG vertretenen Ansichten vgl. Kluge, Bd. 2, S. 74; Gallus, S. ; BELF, Sammelband der Gutachten, S. ; die Entstehung von sog. "Agrarfabriken" war jedoch grundslitzlich nicht gewollt, Kluge, ebenda, S. 240. 69 Dieser Vorschlag war Bestandteil eines als Mansholt-Plan bezeichneten "Memorandums zur Reform der Landwirtschaft in der EWG" (nach dem EG-Vizeprlisidenten Sicco L.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 41 votes