German 7

Download Anleitung zur Planung und Auswertung von Feldversuchen mit by Dipl.-Ing. J. J. Post (auth.) PDF

By Dipl.-Ing. J. J. Post (auth.)

ISBN-10: 354001649X

ISBN-13: 9783540016496

Wenn auch die Anzahl derjenigen, die den Inhalt dieses Buches durcharbeiten und in sich aufnehmen werden, nicht allzu groß sein wird, so meinten wir doch. es herausgeben zu müssen. Außer bei denjenigen, die auf dem Gebiet des Garten­ baus arbeiten, wird es zweifellos auch bei anderen Interesse finden. Durch die weitere Entwicklung der Forschung ist es notwendig geworden, daß diejenigen. die die Ergebnisse verarbeiten und die Folgerungen daraus ziehen müssen, intestine orientiert sind über die Methoden, die hierfür bestehen. Statt daß alle Unter­ sucher sich in diese nicht immer einfache Materie einarbeiteten, hielten wir es für wünschenswert, daß einer sich hierin spezialisierte. Alle diejenigen, die diese Ergebnisse bei ihrer Arbeit nötig haben, werden Herrn Dipl. -Ing. J. J. put up dankbar sein, daß er ihnen das Ergebnis seiner Arbeit in dieser shape zur Verfügung stellt. A. W. van de Plassehe. Vorwort zur deutschen Ausgabe. Die Bemühungen um eine richtige Deutung der Ergebnisse biologischer Unter­ suchungen haben in den vergangenen Jahren die Herausgabe einer Anzahl von Lehrbüchern und kürzeren Anleitungen für die statistische Auswertung von Ver­ süchsdaten veranlaßt. Die größeren Werke, die sich mit den Grundlagen der biologischen Statistik befassen, sind aber so umfangreich, daß vielen die Zeit fehlen wird, sie gründlich durchzuarbeiten, während die kurz gefaßten Anleitungen sich quick ausschließlich mit den einfachen Methoden befassen, die für eine ausreichende Auswertung von umfangreichen Versuchsreihen nicht genügen.

Show description

Read Online or Download Anleitung zur Planung und Auswertung von Feldversuchen mit Hilfe der Varianzanalyse PDF

Best german_7 books

Kristallisation in der industriellen Praxis

Content material: bankruptcy 1 Ubersicht über die behandelten Themen (pages 1–15): Dipl. Ing. Günter HofmannChapter 2 Gleichgewichtsdiagramme für die Kristallisation aus Lösungen und Schmelzen (pages 17–61): Dr. H. Scherzberg, Dipl. Phys. J. Bach and Dipl. Ing. R. SchmitzChapter three Grundlagen der Kristallisation (pages 63–99): Dr.

Ein Kapitalmarktmodell unter Ambiguität

Eine Vielzahl experimenteller Studien hat gezeigt, daß Entscheider systematisch gegen die Verhaltenshypothese des Erwartungsnutzenmodells verstoßen. Die Maximierung des erwarteten Nutzens stellt aber die Standardannahme bezüglich der Präferenzen von Investoren bei der Ableitung von Kapitalmarktmodellen dar.

Über das Denken und seine Beziehung zur Anschauung: Erster Teil: Über den Funktionalen Zusammenhang zwischen auslösendem Erlebnis und Enderlebnis bei elementaren Prozessen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Projektmanagement – treffend verpackt: Über 800 Zitate ausgewählter Persönlichkeiten

Sie wollen Ihre Botschaft auf den Punkt bringen? Ihnen fehlt noch eine gelungene Einleitung für die Kick-Off-Veranstaltung Ihres Projekts? Sie möchten die Meilensteine eines Projekts mit einem griffigen Bonmot kommunizieren? Mit diesem Buch sind Sie immer intestine gerüstet. Ausgewählte Zitate von zahlreichen Persönlichkeiten aus administration, Wissenschaft, Literatur und Politik helfen Ihnen, Ihre Gedanken auf den Punkt zu bringen.

Additional resources for Anleitung zur Planung und Auswertung von Feldversuchen mit Hilfe der Varianzanalyse

Sample text

3 6,8 od. 10 6 7 od. 8 7 9 od. 10 9 1 + ... 1 Berechnung der Summen der quadratischen Abweichungen (S. q. ) 87759424 96 = 914160, 7 n S. q. A. total = 938604 - 914160,7 = 24443,3 . 29373154 T2 ZWIschenklassen = - - = 3750,4 n 32 Binnenklassen = 24443,3 - 3750,4 = 20692,9 22234462 T2 Düngung = - ~ = 12275,2 24 n . 7452964 Düngung und Wiederholung = ZWlschen- Unterklassen = 8 - + nT2 = 17459,8 Düngung X Wiederholung = 17459,8 - (12275,2 3750,4) = 1434,2 21947172 T2 Saatgutmenge = - 304,8 n 24 . 7355184 T2 Saatgutmenge und WIederholung = .

Man betrachte zuerst das Schema des Versuchsfeldes. Die Wiederholungen sind getrennt durch Wege von 1 m Breite. Die N-Düngungen wurden als Untergruppen gewählt, jede Untergruppe hat eine andere N-Düngung erhalten. Es gibt also 4 Untergruppen je Block, demnach 3 F. G. je Block. Dies gilt für jede Wiederholung. Zwischen den Untergruppen gibt es also 3 X 3 = 9 F. G. Jede Untergruppe enthält 4 Unter-Untergruppen, nämlich die Saatgutmengen je m 2• Dies gilt für die 4 Untergruppen je Block, also 3 X 4 = 12 F.

Zur Orientierung über die Eignung des Geländes als Versuchsfeld berechnen wir zuerst den mittleren Fehler des Versuchs. Dieser war sehr klein, nämlich 0,8%; dies ist ein Hinweis dafür, daß das Versuchsfeld keine systematischen Faktoren enthält, die der Kontrolle entgangen sind. Zur weiteren Orientierung kann man z. B. den Gesamtertrag der 13 Rassen je Untergruppe bestimmen und in das Versuchsschema eintragen, wie dies hier unten geschehen ist. Die Zahlen sind die gleichen wie in Tab. 4, hier aber in "natürlicher Lage".

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 12 votes